Paperworld 2019 Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen

Lean-Startup mit Goethe. – Die type.Story

Der Held unserer Story ist die type.Manufaktur. in Oldenburg – ein Projekt von RAPID und inzwischen eigenständiges Unternehmen, das wir mit der Lean-Startup-Methodik aufgebaut haben.

Eine Idee wächst.

Am Anfang stand die Idee, Mailings mit einer analogen Schreibmaschine zu schreiben: handgetippt, auf hochwertigem Papier, einzeln adressiert, kuvertiert und mit einer Sondermarke an ausgewählte Unternehmer versendet – exklusive Briefe mit einer ganz persönlichen Note.

Die Responsequote lag bei 20 Prozent! Eine Zahl, die jeden Marketingverantwortlichen aufhorchen lässt. Doch nicht alles, was im Kleinen funktioniert, bewährt sich automatisch auch im Großen.

Wir haben gelernt: Unsere Schreibmaschinen-Mailings sind ein Nischenprodukt für Unternehmen, die etwas Besonderes suchen.

Doch unsere Idee lebte weiter. Wir machten uns auf die Suche nach einem neuen Geschäftsmodell für unsere alte Schreibmaschine mit Farbband und klingenden Tasten. Die Renaissance des Analogen in den letzten Jahren gab uns die Zuversicht, auf dem richtigen Weg zu sein.

Was die Menschen in unserem Umfeld begeisterte, waren speziell handgetippte Karten mit Zitaten und Sprüchen auf hochwertigem Papier, die sie spontan in Social Media teilten. Zunächst aus einer Laune heraus getippt, hatten wir Prototypen an ausgewählte Unternehmer verschenkt. (Lesen Sie wie alles begann.) Die ersten Reaktionen gaben Anlass zur Hoffnung und bestärkten unser Wollen:

Wir möchten Unternehmen nicht nur beraten. Wir wollen Berater und Macher sein.

Der Beginn der Type.Story

Als echte Macher haben wir daher unser eigenes Produkt, die Lean-Startup-Methode, auf die Probe gestellt. Unser Startup nannten wir ‚Type.Manufaktur‘. Unsere Produkte sind Karten für den Einzelhandel – geschrieben auf einer analogen Schreibmaschine.

Die Pilotphase haben wir in Kooperation mit Einzelhändlern in unserer Heimatregion Oldenburg gestartet. Wir waren experimentierfreudig und neugierig darauf, welche Erfahrungen und Ergebnisse auf uns warten würden.

Die type-Karten verkauften sich nicht überall gleich. Wir sprachen mit Kunden und mit Geschäftsführern. Wir fragten nach.

Mit Lean Startup Perspektiven ändern

Durch unsere langjährigen Erfahrungen im Marketing wissen wir, dass die meisten Businesspläne das erste Geschäftsjahr nicht überleben. Denn in der Theorie können wir lediglich Vermutungen anstellen, wie der Markt auf eine Produktneuheit reagiert.

Mit Lean-Startup hingegen besitzen wir eine schnelle Methode, die mit Ergebnissen aus der Praxis arbeitet und zudem ressourcenabhängig auf vielen Ebenen funktioniert. Je mehr Ressourcen (ob Zeit oder Geld) – desto schneller der Prozess.

Wir haben gelernt: Manchmal zeigen die kleinen Veränderungen die größte Wirkung.

Zum Beispiel:

  • WIE wir die type-Karten präsentieren
  • WIE VIELE Karten zur Auswahl stehen
  • WELCHE Bestellgrößen geordert werden können

Warum Lean-Startup mit Goethe?

Goethe war nicht nur selbst erfolgreich, sondern verhalf mit seinem schriftstellerischen Nachlass auch uns zu einem ersten großen Erfolg. In Zusammenarbeit mit dem Museumshop im Goethehaus in Weimar entstanden Karten mit Goethe-Zitaten, die sich so schnell verkauften, dass nach wenigen Tagen schon die erste Nachbestellung in unser Haus flatterte.

Wir haben gelernt: Type-Design und Goethezitate harmonieren aufs Feinste.

Aus B2B-Kunden werden B2C-Kunden

Auf der Paperworld in Frankfurt/M., einer weltweiten Papiermesse, waren wir trotz unserer anfänglichen Erfolge dennoch überrascht, wie positiv die Reaktionen von allen Seiten waren. Wir knüpften Kontakte mit Unternehmern von überall auf der Welt: Wien, Helsinki, Toronto und New York.

Heute finden Sie unsere type-Karten in Buchhandlungen, Museumsshops, kleinen feinen Papiergeschäften und Design-Shops in Nordamerika und Europa und in unserem Online-Shop.

Das Finden der wahren Fans

Nicht jedem gefallen unsere type-Karten. Aber unsere Zielgruppe, kreative Macher und DIY-Junkies, lieben sie. Wir haben unseren Markt gefunden und bauen davon ausgehend den Vertrieb und das Branding auf. Wir schaffen eine Marke, der bereits jetzt treue Fans auf @Instagram folgen.

Die Lean-Startup-Methode bereitete den Weg von einer Marketingaktion zum Aufbau eines neuen Unternehmens – der type. Manufaktur.